GIS und donnerwetterblitz bringen neue Beiträge zum Thema Beitrag

Hörer und Seher unverfälscht zu Wort kommen lassen. So lautet das Konzept der neuen GIS-Werbelinie, die im März 2020 lanciert wurde. Nach Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg war man für Staffel 2 im Burgenland, der Steiermark und in Kärnten unterwegs und hat auch hier die Meinungen von drei bekennenden Beitragszahlern eingeholt. Die teils überraschenden Sichtweisen, warum sich ihr Beitrag auszahlt, sind seit Anfang Juli in TV, Hörfunk und online zu erfahren.

„Die Kampagne ist angekommen und wird vom Markt sehr gut angenommen. Nach der ersten Staffel haben wir es gehofft, nun zu Beginn der zweiten wissen wir es ganz eindeutig. Die Botschaften dramatisieren konkrete Leistungen hinter jedem GIS-Beitrag und mit diesem neuen Blickwinkel hat der Imagewandel der GIS begonnen, real zu werden“, erläutert Raffaele Arturo von der Agentur dwb.